Gefallen dir unsere Aktionen und Tätigkeiten?
    Willst Du unsere Arbeit unterstützen?

    Wir freuen uns über deine Spende. Jeder Euro hilft uns, unsere Arbeit weiter machen zu können.

    Kontoinhaber: SJD-Die Falken, KV Aachen
    IBAN: DE11 5003 3300 1021 9824 00
    BIC: SCFDE33XXX

KampagnenPostkarte “Kein Kind zurückschicken”

Unser Ortsverband Merkstein hat eine Postkarte unter dem Schlagwort

Kein Kind zurückschicken

erstellt. Hier könnt ihr euch diese herunterladen, ausdrucken und selber als Postkarte verschicken.

Postkarte herunterladen

Kampagnen“Fluchtwege freihalten” im Aachenfenster

Wie schon in der Jahresübersicht angekündigt gibt es nun mehr Informationen zu unserer Veranstaltung unter dem Motto “Fluchtwege freihalten” die am 08. Juni im Aachenfenster stattfinden wird!

“Fluchtwege freihalten”
Solidarität mit Flüchtlingen

mit:
The Tideline & Rapstammtisch Aachen
außerdem: Musik, Tanz, Capoeira, Ausstellung, Film, Essen und Trinken!

Ort:
Schülercafé “Pitkok” im Aachenfenster
Buchkremerstraße 2

Zeit:
Samstag, 8. Juni 2013
17:00 Uhr – 22:00 Uhr

Eintritt frei!

Diese und weiter Informationen könnt ihr auch dem Flyer entnehmen!

AktionenGespräch mit Karl Schultheis zur Flüchtlingssituation

 

Wir setzten uns auf verschiedenen Wegen für die Verbesserung der Situation von Flüchtlingen ein:

  • mit unserer Forderung an die Städte Herzogenrath und Alsdorf, außerhalb des Asylverfahrens Flüchtlinge aufzunehmen
  • mit unserem Filmprojekt „Kulturbox“
  • mit unserem Theaterprojekt „Stell dir vor, du musst in ein anderes Land fliehen“
  • Mit Unterschriften- und Postkartenaktionen und vielem mehr.

Auch bei uns gibt es Kinder und Jugendliche, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Bei vielen ist der Aufenthaltsstatus mittlerweile gefestigt und sie haben eine gute Perspektive. Für einige ist die Situation aber noch schwer:

  • Einige Kinder in Merkstein, in Aachen Süsterfeld und in der Robert-Koch-Straße leben in Flüchtlingsunterkünften, haben noch kein Bleiberecht, dürfen Nordrhein-Westfalen nicht verlassen und leben zum Teil in sehr schwierigen Wohnverhältnissen.
  • Einigen unserer HelferInnen geht es ähnlich. Sie haben nur eine Duldung und werden zur Ausreise aufgefordert.

Um uns weiter für die Lage der Flüchtlinge einzusetzen, haben wir am Dienstag, den 23.10. um 18.00 Uhr im Spielhaus in Aachen ein Gespräch mit dem Aachener Landtagsabgeordneten Karl Schulteis. Da geht es hauptsächlich darum, was wir konkret für die Verbesserung der Lage der Flüchtlinge bei uns tun können – auch darum, wie wir uns für das Bleiberecht unserer HelferInnen einsetzen können.